Die 10 Aufgaben

Die 9 Aufgabe . Sie hieß die Bewerbung. In einer Mail forderte ich sie auf
eine Bewerbung zu schreiben. Sie sollte an mich gerichtet sein. Ich gab ihr
die Vorgabe diese Bewerbung mit Demut aber auch mit ihrer ganzen
Menschlichkeit zu schreiben. Es ist eigentlich unüblich in solch einer
frühen Phase so etwas schon zu verlangen, aber ich war mir sicher dass sie
schon recht weit war. Und so verlangte ich eben, diese Bewerbung. Wo sie
mich bitten sollte sie als meine Sklavin anzunehmen. Ich wollte es
eigentlich in einer Mail haben aber sie bat mich die Bewerbung mit der Hand
schreiben zu dürfen und mir zuzusenden, an meine Adresse. Ich war sehr
überrascht dass sie so eine schöne Idee hatte und stimmte diesem zu. Ich gab
ihr eine gewisse Zeit dafür. Und dann kam der Tag wo die Bewerbung von ihr
eintraf. Ich machte sie bei einem Glas Wein auf und war mal wieder
überrascht von ihr , obwohl sie eine Novizin war und sehr wenig von allem
wusste hat sie es geschafft diese Bewerbung mit so einer Demut , Hingabe und
Menschlichkeit zu schreiben das ich sehr sehr stolz auf sie war , und eins
will ich hier auf gar keinem Fall vergessen . Die Mühe die sie sich gegeben
hatte bei der Kreativität war aller Ehren wert. Sie hatte es geschafft mich
auch damit zu beeindrucken. Ich hatte überlegt an dieser Stelle die
geschriebenen Zeilen hier niederzuschreiben die an mich gerichtet waren ,
aber ich bin zu dem Entschluss gekommen das diese Zeilen eben nur an mich
gerichtet waren und das es zwischen uns etwas ganz privates war und auch
bleiben wird . @SADIS

6.10.09 01:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen