Die 10 Aufgaben

Die 10 Aufgabe . Sie hieß. Das Treffen am See . Es ist ein großer See ,
abgelegen aber bei schönem Wetter gut besucht. Viele Menschen treffen sich
dort, einige zum spazieren gehen um den schönen See und seine Umgebung zu
genießen andere wiederum um ihre Freunde dort zu treffen , wo sie mit
fachsimpeln können über ihre Motorräder und sonstiges . Und auch Menschen
wie ich , die dort in dieser abgeschiedenen Umgebung ein erstes Treffen
planen und in die Realität umsetzen . Ich kannte diesen Ort sehr gut, ich
habe selber da schon oft in der Jugend mit meinen Freunden dort gestanden
und über Motorräder geredet. Ich wusste wenn es anfängt dunkel zu werden
würden die Spaziergänger den See verlassen und die Jungs die über Motorräder
sprechen sich dann auch so langsam auf den Heimweg machen würden. Ich
schaute mir in der Woche den genauen Platz aus wo sie mich treffen sollte ,
er war recht abgelegen nicht weit vom See und es war auch sehr dunkel dort
wenn die Dämmerung anfing . Er war einfach perfekt dafür . Ich schaute auch
nochmal am Wochenende vorbei um zu sehen wenn es dunkel war ob sich dann
noch Leute dort in der Nähe aufhalten . Es war niemand da . Also begann ich
mit der Planung um es dann endlich zu dem von ihr heiß erwarteten Treffen
kommen zu lassen . Ich bestimmte einen Tag wo es zu diesem Treffen kommen
sollte . Ich sagte ihr genau wann sie in meiner Stadt einzutreffen hat und
das sie am Bahnhof dann auf eine Freundin von mir zu warten hat , die sie
dann zu diesen Ort fahren würde . Sie bekam einige Anweisungen in dem Punkt
was sie zu tragen hätte und was nicht , sie sollte auch mit meiner Freundin
auf der Fahrt kein Wort sprechen . Ich gab ihr eben meinen vollen Namen den
sie auch schon durch die Bewerbung kannte und ich bot ihr an sich Covern zu
lassen ( Ein Dienst der von Smler für Smler durchgeführt wird unter
bestimmten Kriterien ) damit sie eben auf der sicheren Seite ist . Aber
dieses lehnte sie ab. War es Mut ? Nein , es war Erlebnissgeilheit die den
vernünftigen Menschenverstand doch so manches mal aussetzen lässt . Aber
vielleicht auch ein wenig Vertrauen was sie zu mir aufgebaut hatte gepaart
mit der Erlebnissgeilheit . Der Tag kam . @SADIS

11.10.09 20:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen